News

WannaCry? Advanced Email Protection mit künstlicher Intelligenz

Sichern Sie Ihren Email-Verkehr mit der NSS-Labs Recommended Sandboxing-Technologie von Fortinet.

Die Vorfälle am vergangenen Wochenende haben sich überschlagen und auf bedrohliche Weise gezeigt, wie verwundbar IT-Systeme sind. „200.000 infizierte Rechner in mehr als 150 Ländern – und womöglich noch nicht das Ende der Attacke? Experten rechnen damit, dass die Schadsoftware „WannaCry“ sich mit Beginn der Arbeitswoche erneut weltweit durch die Netzwerke verbreitet und Computer lahmlegt.“ (www.tagesschau.de)

Lahmgelegter Monitor der Deutschen Bahn (Quelle: www.tagesschau.de)

Handeln Sie jetzt!

Mit den Lösungen von Fortinet wären diese Angreifer bereits am Gateway abgefangen worden. Die Signaturen der WannaCry-Bedrohung sind bereits seit März bekannt und in den aktuellen Sicherheitsupdates der Systeme enthalten.

Mit dieser Aktion möchten wir Ihre Email-Kommunikation auf die nächste Sicherheits-Stufe bringen. Anti-Spam und Anti-Virus sind die Technologien, auf die heutzutage kein Unternehmen mehr verzichten kann. Doch wie verhält es sich mit Ransomware? Sind Sie bereits Teil eines Bot-Netzwerkes?

Nach Berichten des FBI wird alle 30 Sekunden ein Gerät mit einem Bot infiziert und Teil eines Angreifer-Netzwerkes (Quelle: ftnt.net/2qciUc). 51% der Enterprise-Unternehmen wurden in den letzten 12 Monaten Opfer von Angriffen. Im Durchschnitt vergehen 146 Tage zwischen dem Einbruch und der Erkennung des Eindringlings.

Schließen Sie die Lücken zwischen den klassischen Spam- und Virus-Erkennungsmechanismen und Ihrer Gateway-Sicherheit indem Sie Advanced Persistent Threats (APTs) besser erkennen. APTs sind zielgerichtete und besonders effektive Cyber-Attacken auf IT-Infrastrukturen und vertrauliche Daten, die zumeist über einen längeren Zeitraum ausgeführt werden.  Die Fortinet-Lösung verbindet eine einzigartige Dual-Level-Sandbox mit der dynamischen Aufdeckung von Bedrohungen, Echtzeit-Dashboard sowie umfassenden Reporting-Funktionen in einer einzigen Anwendung.

Diese zwei Komponenten bringen Ihr Sicherheitskonzept auf das nächste Level

FortiMail

FortiMail Appliances und virtuelle Appliances bieten leistungsfähigen und umfangreichen Schutz für E-Mail-Dienste in Unternehmen jeder Größenordnung – von kleinen mittelständischen Unternehmen über Carrier, Service Provider bis hin zu sehr großen Enterprise-Unternehmen. Fortinets jahrelange Erfahrung im Schutz von Netzwerken gegen Spam, Malware und andere message-basierende Angriffe spiegelt sich auch in dieser Lösung wider.

Weitere Highlights:

  • Granulare Regelwerke bis auf Benutzerebene
  • Mailware-Server mit Groupware-Funktionalität
  • SMTP Mail Gateway für bestehende Email-Server
  • Outbound Mail Relay für verbesserte Mail Security
  • Integriertes Policy-Based Email Routing und Queue Management
  • Per User Antivirus und Antispam Scanning mit LDAP Attributen auf per Policy (Domain) Basis
  • Granular Layered Detection Policies für Spam, Viren, IP Adressen oder Domains
  • User-basierende Mailverschlüsselung (ohne Client-Inst.)

FortiSandbox:

Getreu der Fortinet-Philosophie konsolidiert die FortiSandbox hochentwickelte Threat Detection- und Intelligence-Dienste über viele Protokolle und Funktionen hinweg in einer einzigen besonders leistungsstarken und kostengünstigen Appliance. Deren Herzstück ist eine Dual-Level Sandbox, die neuartige und komplexe Angriffsmethoden auf virtuelle Maschinen (VM) ebenso aufdeckt wie die Vielzahl immer raffinierterer Cyber-Attacken.

Weitere Highlights:

  • Ermöglicht so Abwehr von Day-Zero-Attacken
  • Ermöglicht so Abwehr von polymorphen Viren, welche z.B. per code shifting permanent ihre „DNA“ ändern
  • FortiSandbox erhält verdächtige Dateien von FortiGate, FortiMail, FortiWeb oder FortiClient und prüft diese in einer virtuellen Umgebung (32bit/64bit) auf ihr Verhalten

Und so funktioniert es

Wird eine Nachricht als „merkwürdig“ erkannt, wird sie zur Überprüfung in die Sandbox-Umgebung geladen. Nachdem die Test-Verfahren abgeschlossen wurden wird die Nachricht entweder freigegeben, oder als bösartig markiert. Aus den bösartigen Emails werden dann sofort weitere Maßnahmen eingeleitet, sodass alle angeschlossenen Sicherheits-Geräte über ein Update diese Bedrohung zu erkennen erlernen.

Gerne beraten wir Sie über eine Ihren Bedürfnissen angepasste Lösung in einem individuellen Gespräch. Sprechen Sie uns hierzu einfach an.

Ihr Ansprechpartner:
Indasys Zentrale
indasys Service
Jetzt Infos einholen:
Phone 0711-896659-115
Email Kontakt per Email